Radio Oberallgäu – für alle die im Oberallgäu #dohuim sind….

Herzlich wilkommen auf unserer Seite, hier findet ihr aktuelle Informationen, unser Programm und alles rund um unserer Webradio.

Aktuelles

  • Pfingsten 2022
    Heute beginnen die Ferien und das lange Pfingstwochenende!😎 Zeit für viele Oberallgäuer wieder in südlichere Gefilde zu fahren und für […]
  • 2 Jahre – Radio Oberallgäu
    Schon zwei Jahre Radio Oberallgäu – Wahnsinn! Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt schon das zweite Jahr unseren kleinen […]

Jetzt einschalten….

Aktuelle hört ihr:

Loading

von Loading bis Loading

Nächste Sendung:

Loading ab Loading

Neuigkeiten bereitgestellt von tagesschau.de

Das aktuelle Wetter im Oberallgäu

  • Marktbericht: Vorsichtige Erholung
    am Juli 6, 2022 um 4:11 pm

    Wenn alles düster ist, werden kleine Lichtblicke dankbar aufgenommen. Zwei Konjunkturdaten kamen zur Wochenmitte an der Börse gut an. Der DAX konnte etwa die Hälfte seiner gestrigen Verluste aufholen.

  • Wie junge Menschen in der Krise investieren
    am Juli 6, 2022 um 4:00 pm

    Immer mehr junge Menschen investieren ihr Geld an der Börse. Doch wie nachhaltig ist dieser Trend? Und wie wirken sich die aktuellen Turbulenzen am Markt aus? Von Lilli-Marie Hiltscher.

  • UN-Ernährungsbericht: Zahl der Hungernden deutlich gestiegen
    am Juli 6, 2022 um 3:58 pm

    Das Ziel der Weltgemeinschaft, den Hunger zu beenden, rückt keinen Schritt näher: Laut UN-Ernährungsbericht ist die Zahl der Mangelversorgten erneut gestiegen. Bis zu 828 Millionen Menschen haben demnach nicht genügend zu essen.

  • Wird der Euro zur Weichwährung?
    am Juli 6, 2022 um 3:46 pm

    Der Euro-Kurs ist stark ins Rutschen geraten. Experten fürchten, dass die EU-Gemeinschaftswährung bald sogar weniger als einen US-Dollar wert sein könnte. Warum fällt der Kurs – und mit welchen Folgen? Von N. Buschschlüter.

  • Gas und Atomkraft: Ökolabel – Übergang oder Irrweg?
    am Juli 6, 2022 um 3:27 pm

    Wer in grüne Fonds oder Anleihen investiert, könnte künftig damit auch Kernkraft und Gas finanzieren, denn beides gilt in der EU nun als nachhaltig. Was die einen als Fehler sehen, ist für die anderen eine Brücke zur klimafreundlichen Stromversorgung. Von Jakob Mayr.